Informationen zu den TAN-Verfahren

Welche TAN-Verfahren bietet Ihnen die Renault Bank direkt an?

Die Renault Bank direkt bietet Ihnen die RBd SecureSIGN App und mobile TAN an. Vergleichen Sie die beiden TAN-Verfahren miteinander und entscheiden Sie selbst, welches TAN-Verfahren für Sie am besten geeignet ist.

RBd SecureSIGN für Android: RBd SecureSIGN für iOS:    

Weitere wichtige Informationen auf einen Blick:

 

 

RBd SecureSIGN mobile TAN
Mobile-Banking Nur die RBd SecureSIGN App ermöglicht sowohl das Mobile-Banking als auch das Online-Banking am Internet-PC, da die TAN auf demselben Mobilgerät empfangen werden kann, über welches das Banking durchgeführt wird. Unterstützt Online-Banking am Internet-PC. Mit der Verwendung des mobile TAN-Verfahrens, können keine TAN-pflichtigen Aktionen über dasselbe mobile Endgerät getätigt werden, mit dem das Mobile-Banking genutzt wird. 
Sicherheit Die TAN wird verschlüsselt innerhalb der App zur Verfügung gestellt. Diese App unterliegt einer gesonderten Authentifizierung durch die Eingabe eines Kennworts oder der Identifizierung per Fingerabdruck.  Die TAN wird unverschlüsselt per SMS auf das mobile Endgerät übertragen. Die Einsicht der TAN unterliegt der optionalen Zugangssicherung des mobilen Endgeräts. 
Änderung der Mobilfunknummer Die RBd SecureSIGN App generiert eine virtuelle Handynummer, die mit dem jeweils verwendeten Endgerät verknüpft ist. Über den App-integrierten Wechselservice kann bequem eine Rufnummermigration durchgeführt werden.  Da der Versand einer mobile TAN ausschließlich auf die hinterlegte und verifizierte Mobilfunknummer erfolgt, ist eine Änderung der Mobilfunknummer aus Sicherheitsgründen nur per Formular durchführbar.
Verfügbarkeit  Der Abruf einer TAN mit RBd SecureSIGN funktioniert auch im Ausland. Voraussetzung hierfür ist eine Internetverbindung. Über WLAN kann die App auch ohne ein Mobilfunknetz genutzt werden.  Die Zustellung einer mobile TAN an eine ausländische Mobilfunknummer kann nicht garantiert werden. Bei einer Störung des Mobilfunknetzes kann es zu einem Verzug des Erhalts der mobile TAN kommen. 

 

Wie funktioniert der Wechsel auf RBd SecureSIGN?

Um Ihnen den Wechsel auf die RBd SecureSIGN App möglichst leicht zu machen, haben wir für Sie die notwendigen Schritte in folgendem Schaubild dargestellt.

 

RBd SecureSIGN: Einblicke in die App

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt die Nutzung von RBd SecureSIGN – von der Einrichtung Ihrer Bankverbindung bis zur Navigation in der App. 

Erhalten Sie einen ersten Einblick in die App und verschaffen Sie sich einen Eindruck von den Funktionalitäten.

 

1. Was muss ich tun, wenn sich meine Mobilfunknummer ändert?

Bei einem Wechsel Ihrer Mobilfunknummer, müssen Sie je nach TAN-Verfahren, folgendes beachten:

  • RBd SecureSIGN: Durch die Verwendung einer virtuellen Handynummer, die auf Ihr Endgerät bezogen ist, müssen Sie bei einem Wechsel Ihrer Mobilfunknummer keine weiteren Schritte unternehmen.                           
  • mobile TAN: Der Versand einer mobile TAN erfolgt ausschließlich auf eine verifizierte Mobilfunknummer. Eine Änderung der Mobilfunknummer muss aus                                             Sicherheitsgründen per Formular beantragt werden. 
2. Was passiert, wenn ich mein Smartphone / Tablet wechsele?

Bei einem Wechsel des Smartphones / Tablets muss bei der Verwendung von RBd SecureSIGN über den App-integrierten Wechselservice eine Rufnummermigration der virtuellen Handynummer auf das neue Endgerät durchgeführt werden. Nähere Informationen zur Rufnummermigration finden Sie unter Punkt "8. Wie kann ich eine Rufnummermigration durchführen?".

Bei der Nutzung des mobile TAN-Verfahrens hat ein Wechsel des Endgeräts keine Auswirkungen auf die Übertragung der TAN, so lange Sie Ihre Rufnummer beibehalten. 

3. Kann ich nur mit RBd SecureSIGN Transaktionen auf meinem Mobilgerät tätigen?

Ja, da die Nutzung des Online-Bankings und des TAN-Empfangs auf dem selben Endgerät aus Sicherheitsgründen nur gestattet ist, sofern der TAN-Empfang verschlüsselt und kennwortgesichert erfolgt. Diese Sicherheitsmerkmale werden bei dem mobile TAN-Verfahren nicht abgedeckt, da die TAN per unverschlüsselter SMS übermittelt wird. 

Durch die Übertragung der TAN in einen kennwortgeschützten Bereich der App RBd SecureSIGN, werden diese Sicherheitsmerkmale abgebildet, so dass Sie vollumfängliches Online-Banking auf Ihrem Endgerät durchführen können. 

4. Kann ich auf das mobile TAN-Verfahren zurückwechseln?

Ein Wechsel von RBd SecureSIGN auf das mobile TAN-Verfahren ist möglich. Diese Änderung können Sie über das Formular Änderungsauftrag zum RBd SecureSIGN / mobile TAN-Verfahren beantragen. 

5. Kann ich bei Gemeinschaftskonten mit meinem Partner dasselbe Endgerät nutzen?

Kunden mit Gemeinschaftskonten haben die Möglichkeit, dasselbe Endgerät zu nutzen. 

Beim mobile TAN-Verfahren kann die Übertragung der TAN auf eine gemeinsam genutzte Mobilfunknummer erfolgen. Auch mit RBd SecureSIGN können Gemeinschaftskunden die App von einem gemeinsam verwendeten Endgerät nutzen. Eine Unterscheidung des Nutzers wird durch die Eingabe der individuellen Kontozugangsdaten im Online-Banking gewährleistet.

Rufen Sie hierzu im Menü der App RBd SecureSIGN den Punkt "Bankverbindung freischalten" auf. Fügen Sie die Bankverbindung des Kontomitinhabers durch die erneute Eingabe der BIC oder BLZ und der individuellen Kennung hinzu. Ab sofort kann RBd SecureSIGN für beide Gemeinschaftskunden von demselben Endgerät genutzt werden.  

6. Kann ich die App RBd SecureSIGN auf mehreren Endgeräten verwenden?

Da die App RBd SecureSIGN nur eine virtuelle Handynummer für ein Konto vorsieht, ist es nicht möglich die App auf mehreren Endgeräten zu verwenden. Möchten Sie die App von einem anderen Endgerät aus nutzen, müssen Sie eine Rufnummermigration durchführen. Eine Anleitung zur Migration der Rufnummer finden Sie unter Punkt "8. Wie kann ich eine Rufnummermigration durchführen?".

7. Was sind TAN-pflichtige Transaktionen?

TAN-pflichtige Transaktionen sind Vorgänge im Online-Banking, die zur Durchführung eine TAN benötigen. Mobile-Banking kann ausschließlich mit der Verwendung von RBd SecureSIGN vollumfänglich genutzt werden.   

TAN-pflichtige Transaktionen:

  • SEPA-Überweisung
  • SEPA-Terminüberweisung
  • Änderung von persönlichen Daten
  • Änderung der PIN
  • Änderung des Alias / User-Namen
  • Anlage von Vollmachten

Eine Erklärung, warum TAN-pflichtige Aktionen nur bei der Verwendung von RBd SecureSIGN möglich sind, erhalten Sie unter Punkt "3. Kann ich nur mit RBd SecureSIGN Transaktionen auf meinem Mobilgerät tätigen?".

8. Wie kann ich eine Rufnummermigration durchführen? 

Um die App RBd SecureSIGN von einem anderen Endgerät nutzen zu können, müssen Sie eine Rufnummermigration durchführen. 

Anleitung zur Durchführung einer Rufnummermigration:

  • Rufen Sie im Menü von RBd SecureSIGN auf dem bisher genutzten Endgerät den Menüpunkt "Einstellungen" auf.
  • Wählen Sie den Punkt "Rufnummernmigration" aus.
  • Ein fünfstelliger Sicherheitscode für die Migration der Rufnummer wird erstellt und angezeigt.
  • Starten Sie RBd Secure SIGN auf dem Endgerät, welches Sie künftig nutzen möchten.
  • Nach Vergabe des Kennworts erscheint die Übersicht "Bankverbindung hinzufügen" (hier keine Eingabe tätigen).
  • Wählen Sie im Menü den Punkt "Rufnummernmigration" aus.
  • Geben Sie den fünfstelligen Sicherheitscode ein und sichern Sie die Eingabe.
  • Ihre virtuelle Rufnummer wird auf Ihr künftiges Endgerät übertragen und angezeigt.
  • Sie werden automatisch auf dem bisherigen Endgerät ausgeloggt und die Rufnummermigration wurde erfolgreich durchgeführt.
9. Was passiert, wenn ich mein Kennwort falsch eingegeben oder vergessen habe?

Nach fünfmaliger Falscheingabe Ihres Kennworts wird Ihr Zugang aus Sicherheitsgründen gesperrt und die App automatisch zurückgesetzt. Sollten Sie Ihr Kennwort vergessen haben, können Sie nach einer Falscheingabe durch Aktivieren des Buttons "Zurücksetzen der App" neue Zugangsdaten anfordern. In beiden Fällen wird Ihnen ein neuer Freischaltcode per Postbrief zugestellt und Sie können den Aktivierungsvorgang erneut durchführen. Bitte stellen Sie hierzu sicher, dass in Ihrem Online-Banking Ihre aktuelle Anschrift hinterlegt ist.